Editionslinie Medienkulturforschung

Die Editionslinie Medienkulturforschung publiziert wissenschaftliche Beitrage zur Medienkulturforschung. Dabei werden unter den Begriff „Editionslinie“ skalierbar Beiträge mit ganz unterschiedlichem Umfang gefasst, die in  verschiedenen Formate und Reihen erscheinen; dies sind:

RMKF – Repositorium Medienkulturforschung (Beiträge ohne Umfangbeschränkung, online open access)

HMKF – Hefte zur Medienkulturforschung (Hefte im Format 10,5 x 14,8, Softcover)

EMKF – Edition Medienkulturforschung (Bücher im Format 12 x 19, Softcover)

BMKF – Beiträge zur Medienkulturforschung (Bücher im Format 15,5 x 22, Hardcover)

Der Begriff „Medienkulturforschung“ wird von uns bewusst in einem weiten Sinn verstanden, der ein breites Spektrum in erster Linie medienwissenschaftlicher, aber auch anderer kultur- bzw. geistes- und sozialwissenschaftlicher Zugänge zum Thema Medienkultur umfasst. Unter „Medienkultur“ verstehen wir alle von Medien geprägten Kulturen, d.h. sowohl durch Medien mediatisierte Kulturen im Allgemeinen als auch die spezifischen von einzelnen Medien entwickelten Medienkulturen mit ihrer medialen Eigendynamik. In diesem Sinne finden Beiträge zu einzelnen Medien und ihren jeweiligen Medienkulturen (Kino, Fernsehen usw.) ebenso ihren Platz wie Beiträge zum Zusammenspiel von Medien, zur Medialität oder Transmedialität von Medien oder insbesondere auch zur kultur- oder identitätsprägenden Wirkung von Medien.

Das Editionslinie Medienkulturforschung ist dabei methodisch offen für verschiedene Zugänge und unterschiedliche disziplinäre Anschlussdiskurse. Historische, theoretische und analytische Beiträge sind gleichermaßen willkommen.